Oberzaucher Parkett- und Fußbodentechnik - Beste Parkett-Präsentation im Handwerk 2021
Oberzaucher Parkett- und Fußbodentechnik, Stadtlohn

Oberzaucher Parkett- und Fußbodentechnik, Stadtlohn

Ehrlicher Auftritt mit individuellem Charme


Oberzaucher Parkett- und Fußbodentechnik präsentiert hochwertiges Parkett auf zwei Ebenen: In der Beratung führt eine klar strukturierte Ausstellung den Kunden zu seinem Holzboden, in eingerichteten Kojen findet er Inspirationen für stilvolles Wohnambiente. Der Gesamtauftritt zeugt von eigenen Ideen, stilvoller Umsetzung und ehrlichem Handwerk, urteilte die Parkett Star-Jury.
Im Süden der münsterländischen Gemeinde Stadtlohn führt der Westfalenring zu den traditionsreichen Hülsta-Werken, links und rechts entlang der Strecke bleiben für Bauherren kaum Wohnwünsche unerfüllt – Möbelhäuser, Küchenstudio, Fliesenfachhandel und vieles mehr rund um das Einrichten säumen den Weg. Seit 2008 gehört auch Oberzaucher Parkett- und Fußbodentechnik dazu. Auf der grünen Wiese hat sich Christoph Oberzaucher hier mit einem Neubau seinen Traum vom eigenen Fachgeschäft mit großzügiger Ausstellung erfüllt. Der funktionale Bau mit heller Fassade und großen Fensterfronten lädt in die Welt hochwertiger Holzböden ein – wer hierher kommt, sucht Qualität und nichts von der Stange.

Drinnen präsentiert der Fachbetrieb auf 450 m² sein ganzes Können: Ebenerdig das aufgeräumte Entrée mit Empfang, Beratungszonen und klar gegliederten Präsentationsflächen. Oben im offenen Galeriegeschoss bieten sieben wohnlich eingerichtete Kojen Inspiration. Der gesamte Innenausbau zeugt von eigenem Stil und eigenen Gestaltungsideen, die bis ins Detail technisch durchdacht umgesetzt wurden. Von den Musterpräsentern über die Beleuchtung bis hin zu Tischen, Bänken und anderem Mobiliar besticht das Interieur durch individuelle Einzelanfertigungen. „Es war immer meine Vision, aufgeräumt und strukturiert beraten zu können und den Kunden im Gespräch zu seiner Entscheidung für einen neuen Boden zu führen“, erklärt Christoph Oberzaucher die Idee, auf deren Basis er die Ausstellung entwickelt hat.

Aktuell beschäftigt das Familienunternehmen 18 Mitarbeiter, davon 14 Parkett- und Bodenleger auf der Baustelle. Neben allen erdenklichen Parkett- und Dielenverlegungen ist der Handwerksbetrieb auf textile und elastische Bodenbeläge spezialisiert. Aber auch mineralische Fußböden oder die Aufbereitung und Veredelung bereits verlegter Fußböden zählen zum Leistungsumfang. Auftraggeber aus der Region sind zu fast Dreiviertel Privatleute – „vorwiegend Zweiteinrichter, die es sich nochmal richtig schön machen möchten, wenn die Kinder aus dem Haus sind“, beschreibt Oberzaucher das Gros der Klientel. In der Ausstellung präsentiert der Parkettleger­meister entsprechend gehobene Sortimente der Parkettmanufakturen Di Legno, Listone Giordano, Chêne de l'est und Drüsedau.

Oberzaucher Parkett- und Fußbodentechnik, Stadtlohn
Das gesamte Interieur besticht durch eigene Gestaltungsideen und individuelle Einzelanfertigungen.
Hinzu kommen im Einstiegsbereich Produkte von T & G Wood – direkt am Eingangsbereich wurde dafür eine Nische als Eycatcher modern gestaltet. Anders als in den anderen Bereichen sind hier alle Muster mit Preisen versehen. „Wir verkaufen nicht nur die teuren Produkte, sondern können auch im Einstiegsbereich attraktive Böden anbieten – und das wollen wir unseren Kunden auch zeigen“, betont Oberzaucher beim Rundgang. Daneben haben klassische Massivböden ihren Auftritt: Stab- und Mosaikparkett, Fischgrätmuster und weitere Verlegearten sowie Hochkantlamelle zeigen, wo das Parkettlegerhandwerk seinen Ursprung hat. „Natürlich sind Dielen gefragter, aber wir verlegen auch wieder mehr Musterböden. Gerade junge Leute möchten sich mit einem solchen Boden häufig vom Mainstream abgrenzen“, sagt der 45-Jährige.

Der Kunde sieht, was er bekommt

Auch wenn jede Produktkategorie in dem Fachgeschäft ihren Platz und ihre Berechtigung hat, legt Oberzaucher viel Wert auf ein gut strukturiertes Angebot, das mit nur wenigen Herstellern überschaubar bleibt: „Der Kunde interessiert sich zunächst für die Optik eines Holzbodens. Wir beraten ihn dann, was in der technischen Ausrüstung und im Produktaufbau für den jeweiligen Verlegeort sinnvoll ist, damit es später keine Enttäuschungen gibt.“

Damit der Kunde sieht, was er bekommt, setzt der Parkettlegermeister auf großflächige Mus­ter am Boden und in den Präsentern. Die Premium-Dielen von Di Legno zeigen ihren charakteristischen Vintage-Look senkrecht hängend an den Wänden als 1 x 2 m große Tafeln. Christoph Oberzaucher: „Holz bleibt immer ein Naturprodukt, und jeder Boden sieht anders aus. Aber wenn wir die Produkte in dieser Größe zeigen, haben wir große Sicherheit, was Sortierungen usw. betrifft.“ Herstellernamen sind auf den Mustern übrigens nicht zu sehen, stattdessen das Oberzaucher-Label. „Der Kunde soll entscheiden, welches Muster er optisch favorisiert, der Hersteller ist dabei erst einmal zweitrangig.“

Oberzaucher Parkett- und Fußbodentechnik, Stadtlohn
Auf 450 m² hat jede Parkettart ihre Berechtigung, dabei bleibt das Angebot mit wenigen Herstellern überschaubar.
Ein besonderer Service bietet zusätzliche Unterstützung bei der Wahl des neuen Bodens: Alle Mustertafeln können aus den Präsentern, die Oberzaucher selbst konzipiert hat, einfach herausgenommen werden. Der Parkettlegermeister bringt sie bei fortgeschrittenem Interesse kurzerhand zum Kunden nach Hause, damit dieser sieht, wie sich der Boden dort tatsächlich macht. Das kommt gut an und unterstreicht einmal mehr den Anspruch des Fachbetriebs an eine ehrliche Handwerksleistung.

Individuell eingerichtete Kojen bieten Inspiration

Im Galeriegeschoss ist Raum für Emotion: Sieben Kojen eingerichtet mit hochwertigem Interieur bieten Inspirationen für individuelles Wohnambiente – und setzen ausgewählte Premium-Holzböden von Drüsedau und Listone Giordano eindrucksvoll in Szene. „Wir zeigen verschiedene Stilrichtungen, die unterschiedliche Anreize geben“, erklärt Oberzaucher. Mal ein klassisches Fischgrätparkett im Kaminzimmer, mal trifft ein sehr rustikaler Dielenboden mit dunkel gekitteten Ästen auf kräftig bunte Wände, mal sind Dielen in verschiedenen Formaten verlegt, so dass die unterschiedliche Raumwirkung sichtbar wird.

Publikumsliebling ist eine im Loftcharakter eingerichtete Nische, in der eine antike Werkbank auf eine erhaben rustikale Großformatdiele von Listone Giordano trifft. In den Kojen daneben setzen ein sehr edles dunkles Parkett sowie ein Tropenholzparkett mit kleinen Stäben völlig andere Akzente. Christoph Oberzaucher: „Wir zeigen über das Eiche-Einerlei hinaus bewusst auch Hölzer, die kaum noch jemand kennt, zum Beispiel Doussie, Jatoba etc.“ Damit das wohnliche Ambiente auf der Galerieebene nicht durch Musterpräsenter beeinträchtigt wird, wurden offene Schubladenmodule dezent in die Wände integriert. Passende Innentüren runden das Interieur ab.

Referenzbilder sind ein unverzichtbares Beratungsinstrument

Inspiration bieten in der Beratung zudem umfangreiche Bildergalerien von Referenzobjekten, die ein Fotograf in den Räumen der stolzen Besitzer eines neuen Holzbodens von Oberzaucher professionell ins Rampenlicht rückt. Die Referenzenmappe hat sich als ein kleines, aber unverzichtbares Beratungsinstrument erwiesen. „Neukunden sind sehr dankbar, wenn sie statt der gängigen Studioaufnahmen aus der Industrie unsere Bilder realer Verlegearbeiten anschauen können. Zudem freuen sich viele Kunden, wenn der Fotograf zu ihnen kommt.“ Referenzbilder in großer Zahl sind daher auch auf der Homepage und in Social Media-Kanälen zu finden. Doch das Internet läuft bei der Vermarktung eher nebenher – für Christoph Oberzaucher aus gutem Grund: „Ein wertiger Holzboden ist ein heimeliges Thema, da wollen viele Leute das Digitale auch mal ausblenden.“ ila


Oberzaucher Parkett- und Fußbodentechnik

Beste Parkett-Präsentation im Handwerk des Jahres 2021
Oberzaucher Parkett- und Fußbodentechnik
Thyssenstr. 27
48703 Stadtlohn
eMail: info@oberzaucher.com
Internet: www.oberzaucher.com
Telefon: 02563 / 20 57 48 0
Adresse auf Karte zeigen