Lueb +Wolters GmbH & Co. KG - Bester Neubau im Baustoffhandel 2021
Lueb+Wolters, Borken

Lueb+Wolters, Borken

Baufachzentrum neu definiert


Die Inhaberfamilie Baier verwirklichte auf einem 50.000 m² großen Areal ihre Vision eines innovativen Baufachzentrums. Im Januar 2020 eröffnete Lueb +Wolters am neuen Standort mit einer attraktiven Ausstellung und einem großen Lager- und Logistikzentrum. Das Angebot reicht weit über das des klassischen Baustoffhandels hinaus, urteilte die Jury und prämierte den Neubau mit dem Parkett Star 2021.
Pünktlich wie geplant empfing Lueb +Wolters am 6. Januar 2020 die ersten Kunden in dem neu errichteten Baufachzentrum an der Landwehr 59 in Borken. Dem großen Tag der Eröffnung waren fünf Jahre intensiver Planung und umfangreicher Baumaßnahmen auf dem 50.000 m² großen Areal vorausgegangen. Für das Projekt-Team um Geschäftsführer Johannes Baier waren es fünf bewegte Jahre – bis zur Zielgraden, als die gesamte Belegschaft innerhalb von sieben Tagen mit über 7.500 to Material und gut 100 Büroarbeitsplätzen vom bisherigen an den neuen Standort umzog.

Die Verlegung des 1899 gegründeten Familienunternehmens war erforderlich geworden, weil der bisherige Sitz – gerade einmal rund 1.000 m Luftlinie entfernt – keinen Platz mehr für Wachstum geboten hatte. Die Inhaberfamilie Baier nutzte diesen Umstand und machte Nägel mit Köpfen: Nach ihren eigenen Vorstellungen entwarf das Ehepaar Nina und Johannes Baier das Konzept für einen neuen Baufachmarkt inklusive Verkaufsgebäude, Lager- und Logistik­zentrum, Sozialgebäude, Schulungszentrum und modernem Verwaltungsgebäude. Die Gesamtinvestition für das ambitionierte Projekt belief sich auf rund 15 Mio. EUR.

Mit der 2.500 m² großen Ausstellung inklusive Fachmarkt und zuzüglich 1.000 m² Gala-Ausstellung auf dem Freigelände bietet der neue Standort nicht nur großzügige Verkaufsflächen, sondern auch den im Vergleich zu vorher mehr als doppelt so großen Bereich Lager und Logistik. Den Kunden steht nunmehr im Münsterland ein attraktiver Abholstandort in verkehrsgünstiger Lage zur Verfügung. In den Baufachmarkt kommen zu etwa 90 % Profikunden aus der Region; die Ausstellung steht aber ebenso Endkunden offen.

Von der Bodenplatte bis zum Dachfirst der richtige Ansprechpartner

Lueb+Wolters, Borken
Alle Mitarbeiter in der Beratung sitzen zentral mit Blick in Richtung der ­jeweiligen Ausstellungsbereiche.
Die breit gefächerte Ausrichtung von Lueb +Wolters geht über das Angebot des klassischen Baustoffhandels hinaus. „Unser Unternehmen wurde 1899 als Holz- und Baustoffhandel von Zimmerleuten und einem Bauunternehmer gegründet – diese Ausrichtung zieht sich bis heute durch. Von der Bodenplatte bis zum Dachfirst sind wir der richtige Ansprechpartner“, betont Johannes Baier, dessen eigene berufliche Wurzeln durch den elterlichen Betrieb in Franken ebenfalls im Holzfachhandel liegen.

Während das Baufachzentrum auf eine hochwertige Ausstellung mit Fachberatung und Qualitätssortimenten sowie den Mitnahme-Markt für Profisortimente setzt, gewährleistet das Großhandelslager eine hohe Produktverfügbarkeit und Lieferfähigkeit: Auf einer Gesamtfläche von 21.000 m² – bestehend aus zwei Hallenbereichen, einer überdachten Zone, einer Freifläche sowie der Verladezone – bietet Lueb +Wolters seinen Kunden mit über 10.000 Artikeln ein breites Sortiment an Baustoffen und Holzwaren.

Von Anfang an hat man am neuen Standort großen Wert auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt und zeitgemäße Umweltstandards umgesetzt. So ist der Großhandel seit Februar 2020 FSC- und PEFC-zertifiziert, über die eigene Photovoltaikanlage wird mehr Strom gewonnen als benötigt, das Lager ist mit diversen E-Fahrzeugen ausgestattet und den Kunden steht vor Ort eine Elektrotankstelle zur Verfügung.

Und auch im Hinblick auf die Digitalisierung hat das Unternehmen mit dem Standortwechsel einen Sprung nach vorn gemacht. Ein digitales Abholsystem informiert den Kunden über den Auftragsstatus, und die Vorteile digitaler Lagerprozesse werden stetig weiter ausgeschöpft. Das Gelände verfügt flächendeckend über WLAN. Damit will man künftig von der Analyse der Kundenbewegungen profitieren. Besucherbewegungen können zusätzlich auch via Geo-Mapping verfolgt werden.

Konzept „Messestand“ bietet Orientierung

Bei der Planung des Standorts blieb kein Detail unberücksichtigt. Alle Gebäude inklusive Haustechnik und Infrastruktur wurden digital mittels BIM-Software dreidimensional visualisiert. Die Eurobaustoff unterstützte das Unternehmen bei der Planung der Ausstellung. Durch Zusammenführen aller 3D-Modelle konnten Laufwege, Blickachsen, Raumgefühl, Lichtverhältnisse und Beratungsplätze bestmöglich konzeptioniert werden. „Dass unsere Ausstellung so geworden ist, wie sie ist, verdanken wir der Mischung aus unserem internen Projektteam, unseren eigenen Ideen und Impulsen, die wie einbringen konnten, und der Erfahrung der Eurobaustoff in der Umsetzung solcher Projekte“, resümiert Johannes Baier.

Lueb +Wolters hat sich in der Konzeptionierung für ein „Messestand“-Modell entschieden, da es optimale Orientierung und großzügige Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Alle Bodenaufbauten sind flächenbündig, barrierefrei und lassen sich schnell wechseln. Die Installationsebene im Doppelboden ermöglicht freistehende Objekte ohne deckengebundene Kabelführung. „Wir können jetzt jeden einzelnen Bereich flexibel aktualisieren, ohne dass es Einfluss auf andere Bereiche hat“, erklärt der Geschäftsführer die dahintersteckende technische Innovation.

Lueb+Wolters, Borken
Ein separater Mitnahme-Fachmarkt ergänzt die Ausstellung.
Jede Produktgruppe – Bodenbeläge, Innentüren, Fenster, Dach, konstruktives/dekoratives Holz und Bautechnik – hat ihren eigenen „Messestand“. Die Mitarbeiter in der Beratung sitzen zentral mit Blick in Richtung Ausstellungszonen. Die Kunden können sich in einem Rundgang umfassend informieren und befinden sich dabei stets im Blick der Mitarbeiter. „Wir sind bewusst davon weggegangen, Sortimente zu mischen, um dem Kunden die Orientierung zu erleichtern“, schildert Baier. Aus demselben Grund würden auch nahezu alle Produkte markenneutral sowie mit hauseigenen Verkaufsunterlagen präsentiert.

Die klar strukturierte Ausstellung überzeugt mit kurzen Wegen, einer übersichtlichen Präsentation, optimierten Prozessen und einem erweiterten Sortiment. Die Funktionalität schließt eine emotionale Atmosphäre dabei keineswegs aus. Über das Lichtsystem können Strahler individuell einzeln angesteuert oder zu Zonen zusammengefasst werden. Und ein Soundsystem, das dezent in die Beleuchtungsschine integriert wurde, bietet mit 360°-Raumklang dezente Hintergrundklänge.

Bodenausstellung mit Parkett, Kork-, Laminat- und Designböden auf 2.500 m²

In der Bodenausstellung präsentiert Lueb +Wolters auf 2.500 m² über 300 verschiedene Bodenbeläge – Parkett, Kork-, Laminat- und Designböden. Eine Parkett-Wand setzt die Holzböden mit Stimmungsmotiven und Muster­tafeln gekonnt in Szene. Über ein modulares Raster lassen sich sämtliche Elemente mit wenigen Handgriffen austauschen. Ein besonderer Blickfang ist der Tower mit imposanten Schlossdielen von Bierer. Das Streiflicht betont die Äste und Risse der rustikalen Sortierung.

„Wir haben einige sehr schöne Nischenprodukte“, sagt Baier. „Im Standardbereich steht Parkett sehr unter Preisdruck – wir versuchen uns zu differenzieren, indem wir auch ein breites Spektrum an Alternativböden führen.“ Aktuell wurde das Angebot um wohngesunde Comfort-Böden mit bedruckter Korkschicht und wasserresistenten Designbelägen von Egger erweitert. Bei der Beratung unterstützt ein Collagentisch mit 3D-Planungshilfen am Touch-Display und LED-Farblicht-Controller für Tageslichtsimulationen. Alle Muster können von den Kunden entnommen und am Collagentisch betrachtet werden.

Zukunftspläne lassen nicht auf sich warten

Seit der Eröffnung entwickelt sich das Privatkundengeschäft in allen Bereichen sehr dynamisch, berichtet Geschäftsführer Johannes Baier. Der Gesamtumsatz liege im laufenden Jahr mit einem knapp zweistelligen Zuwachs über Plan. Für das Familienunternehmen ist dies jedoch kein Grund, nach dem erfolgreich gestemmten Standortwechsel eine Verschnaufpause einzulegen. Es gibt bereits Pläne für neue Projekte: „Wir denken über künftige Erweiterungen nach – auch baulich, weil viele Dinge sich deutlich dynamischer entwickeln, als wir ursprünglich prognostiziert haben“, sagt Johannes Baier. Die Baulust sei ihm jedenfalls nicht vergangen – schließlich habe alles gut funktioniert und sie wüssten nun, wie es geht. ila


Lueb +Wolters GmbH & Co. KG

Bester Neubau im Baustoffhandel des Jahres 2021
Lueb +Wolters GmbH & Co. KG
Landwehr 59
46325 Borken
eMail: info@luw.de
Internet: www.das-baufachzentrum.de
Telefon: 02861 / 9370
Adresse auf Karte zeigen