29.04.2021

Stilvolles Ambiente mit Räuchereiche-Stabparkett

Das bereits in fünfter Generation familiengeführte Beerdigungsinstitut Dubreuil in St. Wendel im Saarland hat in den letzten zwei Jahren sein „Haus der Stille“ umfassenden Um- und Neubauarbeiten unterzogen. Dabei wurde in der Trauerhalle insgesamt 90 m²-Stabparkett verlegt. Die Arbeiten wurden von Parkett Roland Schmitt aus St. Wendel ausgeführt. „Wunsch des Bestattungsunternehmens war es, den Räumlichkeiten ein würde- und pietätvolles Ambiente zu verleihen“, so Roland Schmitt. Bei der Beurteilung der aufwendigen Bodenarbeiten erhielt er Unterstützung von Pallmann-Fachberater Armin Willems. Gemäß der Aufbauempfehlung wurden der alte Betonboden samt Altbelag und ein angrenzender Altdielenboden komplett entfernt. Nach diversen Vorbereitungsarbeiten wurde der Untergrund grundiert, mit Quarzsand abgestreut und gespachtelt. Das Stabparkett im Fischgrätmuster mit Randfries verlegte Roland Schmidt mit dem 2K-PUR-Parkettklebstoff Uzin MK 92S. Sechs Stunden später waren die frisch verlegten Stäbe bereit für den Grundschliff mit der Parkettschleifmaschine Pallmann Spider (Keramik Plus-Klettscheibe, K 50) und den Zwischenschliff (Zirkon-Klettscheibe, K 60). Anschließend wurde die gereinigte Fläche mit dem Fugenkitt Pall-X Kitt abgespachtelt. Dazu wurde der gut aufgeschüttelte Kitt mit feinem Schleifstaub zu einer spachtelfähigen Masse angeteigt, dann die gesamte Fläche mit dem Flächenspachtel abgespachtelt. 20 Min. später konnte der Feinschliff (Siliciumcarbid-Klettscheibe, K 80) folgen. Für das Oberflächenfinish entschied sich Roland Schmitt für das 2K-Parkettöl Magic Oil 2K Original. „Ziel war eine wertige, matte, samtartige Oberfläche, die es dennoch mit den Herausforderungen von mechanischer Belastung durch Trauergäste mit Straßenschuhen aufnehmen kann“, erklärt Schmitt. Das Öl und die Härterkomponente werden im Verhältnis 10:1 gemischt und mit dem Flächenspachtel gleichmäßig auf die gereinigte Oberfläche aufgetragen. Durch den Ölauftrag kam die charakteristische, tiefe Braunfärbung der Räuchereiche hervorragend zur Geltung. Etwa 30 Min. nach dem Spachteln wurde der Überschuss mit einem beigefarbenen Reinigungspad entfernt. Um ein homogenes Oberflächenbild zu erzielen, wurde eine weitere Schicht Öl aufgetragen und wiederum abgepaddet. Nun hatte das Holz genügend Sättigung erreicht und konnte final nachpoliert werden. Roland Schmitt freut sich über das gelungene Ergebnis: „Das Oberflächenfinish lässt den Raum sehr edel wirken. Durch die natürlich, matte Oberfläche des geölten Parketts wird die dunkle Anmutung der Räuchereiche nochmals vertieft. Das trägt ungemein zur Raumwirkung bei.“ Objekt: Trauerhalle Beerdigungsinstitut Dubreuil, St. Wendel Boden: Neuverlegung von 90 m² Stabparkett im Verlegemuster Fischgrät mit Randfries Ausführender Betrieb: Parkett Roland Schmitt, St. Wendel. Oberflächenprodukte: Fugenkitt Pall-X Kitt, 2K-Parkettöl Magic Oil 2K Original Anbieter: Pallmann, www.pallmann.net
Stilvolles Ambiente mit Räuchereiche-Stabparkett
Foto/Grafik: Pallmann
Das neu verlegte Fischgrät-Stabparkett wurde mehrfach geschliffen und gekittet, bevor der Oberflächenschutz Magic Oil 2K Original aufgebracht werden konnte.
Stilvolles Ambiente mit Räuchereiche-Stabparkett
Foto/Grafik: Pallmann
Durch die natürlich, matt geölte Oberfläche wird die dunkle Anmutung der Räuchereiche nochmals vertieft.
Parkett Magazin
Parkett Magazin
Kontakt

Verlag