13.01.2022

Wintersteiger übernimmt Mehrheit am deutschen Maschinenbauer Hema

Die österreichische Wintersteiger AG hat zum 1. Januar 2022 die Mehrheit an der Heermann Maschinenbau (Hema) in Frickenhausen bei Stuttgart übernommen. Der Hersteller von Bandsägen ergänzt das Portfolio von Wintersteiger Woodtech, das Dünnschnitt-Sägemaschinen, Sägeblätter, Automatisierungslösungen und Holzausbesserungsanlagen unter anderem für die Parkettherstellung umfasst. Mit dem Zukauf rücken für Wintersteiger neben dem Werkstoff Holz jetzt auch Materialien wie Leichtbau-Schäume, Aramidwaben, Bau- und Dämmstoffe sowie technische Kunststoffe in den Fokus.

Am Standort Frickenhausen und an der Marke Hema will der Konzern aus Ried festhalten, bestätigte Dr. Florestan von Boxberg, Vorstandsvorsitzender der Wintersteiger AG. Die geschäftsführenden Gesellschafter von Hema, Markus Bleher und Christoph Heermann, bleiben weiterhin an dem Unternehmen beteiligt sowie Teil der Geschäftsleitung. Mit Wintersteiger im Verbund könne Hema die weltweite Expansion schneller und aggressiver vorantreiben, betonte Christoph Heermann. Hema hat 2020 mit rund 50 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 8,5 Mio. EUR erzielt, die Exportquote der Schwaben liegt bei rund 90 %.
Wintersteiger übernimmt Mehrheit am deutschen Maschinenbauer Hema
Foto/Grafik: Wintersteiger
Christoph Heermann, Dr. Florestan von Boxberg, Markus Bleher (v.l.n.r.).
Stichworte

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[19.07.2021] Serra-Geschäftsführung: Werner folgt auf Doubrava
[10.05.2021] Gruber Automations heißt jetzt VAP-Wintersteiger
Parkett Magazin
Parkett Magazin
Kontakt

Verlag